Q-MED …Quality in Medicine

edge
Mit Terminal-Server Video-Bilder direkt in die Karteikarte übertragen

Q-MED.Video TS

Integrierte Bilddokumentation von jeder angeschlossenen Video-Quelle, z.B. Ultraschall oder Auflichtmikroskopie mit optionaler Spracheingabe

Mit Q-MED.Video TS können Sie in der laufenden Untersuchung Bilder einer angeschlossenen Videokamera zum Patienten speichern. Das geschieht entweder auf Knopfdruck über Maus/Tastatur oder mit einem komfortablen Fußschalter. Sie können problemlos auch in einer Terminal-Sitzung arbeiten.

Und so funktioniert es: Sie haben einen Patienten in Q-MED (evtl auch in einer Terminal Sitzung) aufgerufen, zu dem Sie nun Bilder aufnehmen wollen. Klicken Sie auf einen Aufnahme-Button im Programm, um einen Aufnahme-Auftrag zu erstellen. Am Aufnahmeplatz läuft nur das Programm Q-MED Video TS. Es erkennt den erteilten Auftrag und zeigt den Patienten in einer Arbeitsliste an.
Nun können ein oder mehrere Bilder erstellt werden (Tastatur, Maus oder Fußschalter). Am Schluß beschriften Sie die Bilderserie und drücken die ENTER Taste. Dadurch werden die Bilder mit der Beschriftung bzw. dem Befund beim Patienten gespeichert und der Aufnahmeauftrag wird als abgeschlossen gekennzeichnet.
© Schwerdtner Medizin-Software GmbH